2.1 Individualpsychologischer Berater (Telos®)

Ziel dieses berufsbegleitenden Studiengangs ist es, die Teilnehmer zu befähigen, im jeweiligen Grundberuf mit Methoden der Individualpsychologie zu arbeiten. Die Teilnehmer erhalten Hilfe in den Problemfeldern, mit denen sie beruflich zu tun haben. Dieser Studiengang macht mit den Methoden der Tiefenpsychologie vertraut. Vermittelt werden Grundbegriffe der Tiefenpsychologie mit dem Schwerpunkt auf der Individualpsychologie Alfred Adlers und deren Weiterentwicklung durch Fritz Künkel, Johannes Neumann, Rudolf Dreikurs, Nira Kfir, Rudolf Kausen u.a.

Fotolia
"Mit den Augen des anderen zu sehen lernen" (nach Alfred Adler)
(Foto: Fotolia)

1. Titel / Bezeichnung

Individualpsychologische/r Berater/in (Telos)

2. Inhalt

1. Theoretischer Teil: Block A bis Block D des Basisstudiengangs
2. Praktischer Teil:
  • Fallbesprechungen in denen die Theorie anhand der persönlichen Fälle aus der Praxis der Teilnehmer in der Gruppe erlebbar wird. Praktische Übungen ergänzen die Fallbesprechungen. Die Teilnehmer sollen dabei erfahren, wie sie die gewonnenen Kenntnisse in die eigene berufliche Praxis umsetzen können und wie sie die Gefühle der Übertragung und Gegenübertragung, die sich in ihrer beruflichen Tätigkeit entwickeln, reflektieren und nutzen können.
  • Balint-Gruppe, in der Zusammenhänge der eigenen Lebensgeschichte mit der Beziehung zu Ratsuchenden und Patienten erlebbar werden.
  • nach Wunsch (nicht verpflichtend) 3 bis 5 Stunden Hospitation durch eine Dozentin im persönlichen Arbeitsbereich der Teilnehmerin

3. Abschluss / Prüfung

Am Ende des Studiengangs reicht der/die Teilnehmer/in einen schriftlichen Fallbericht ein und weist in einem Kolloquium gründliche theoretische und methodische Kenntnisse nach. Bei erfolgreicher Prüfung wird das Zertifikat „Individualpsychologische/r Berater/in (Telos)“ erteilt.

4. Dauer

Blöcke A bis D: maximal 2 Jahre: 120 Stunden

Innerhalb dieser Zeit können die praktischen Tätigkeiten eingeplant werden:
Fallbesprechung: 30 Stunden
Balint-Gruppe: 35 Stunden Hospitation durch eine Dozentin: 3 bis 5 Stunden
Abschluss-Kolloquium: 3 Stunden

5. Voraussetzung

- Angehörige sozial ausgerichteter Berufe (z.B. Ärzte/innen, Erzieher/innen, Kinderpflegerinnen, Lehrer/innen, Diplom-Pädagogen/innen, Diplom-Psychologen/innen, Diplom-Sozialpädagogen/innen, Theologen/innen etc.),
und alle, die beruflich in Kontakt mit Menschen sind (Hotelfach"frau", Reiseverkehrskauf"frau", Bankkauf"mann", ...)
- Berufstätigkeit

6. Kosten

Siehe Gebührenordnung>

7. Literaturempfehlung

Siehe Literaturliste

8. Anmeldung

Anmeldeformular »

9. Termine

Siehe Termine »